Integrales Tai Chi

Unser Kapellchen ist ein wunderbarer Ort, um über ausdrucksstarke Bewegungen einen Zugang zur Seele zu finden. Wir üben die verschiedenen Bewegungsformen ein und lernen die dahinter liegenden Vorstellungen (Mantren).

Was ist Tai Chi
Integrales Tai Chi (ITC) ist eine der verschiedenen fernöstlichen Techniken, um über langsame Bewegungen und Atmung zu einem gesunden Körper und einem ausgeglichenen Geist zu gelangen. Hinter den verschiedenen Bewegungen liegen Vorstellungen über uns selbst und unsere Umwelt. Damit ist Tai Chi keine Gymnastik im engeren Sinne, sondern wird ergänzt durch ein buddhistisches Weltbild. Die 10 Grundbewegungsformen betten sich in die Vorstellungswelt der sieben Chakren ein, denen jeweils eine bestimmte Energie oder Qualität im Leben zugeschrieben wird. Das Weltbild dient dann als Anregung mit dem Ziel, innerlich ausgeglichen und heiter gelassen zu sein.

Tai Chi kann:

  • den Körper stärken
  • Ängste abbauen
  • das inneres Gleichgewicht herstellen
  • die Beweglichkeit steigern
  • Stress abbauen
  • Lebensfreude und  Optimismus zu stärken

Der Trainer Thomas Kraus:
Thomas kommt als Sozialpädagoge aus einem helfenden Beruf, wo er über viele Jahre tätig war. Während einer Lebenskriese fand er Zugang zu heilenden Möglichkeiten. Er pilgerte in 2016 von Köln aus nach Santiago de Compostela und begegnete schon auf diesem Weg diversen buddhistischen Einflüssen. Über das vietnamesisch geprägte und von Thích Nhất Hạnh mit begründete Kloster EIAB in Waldbröl kam er Ostern 2017 in Kontakt mit der Tai-Chi-Trainerin Hang Duong. Sie begleitete ihn und machte ihm Mut, Trainer zu werden. Bereits im Sommer 2018 absolvierte er die Prüfung und unterrichtet seit her Integral-Tai-Chi.

Termine:
Montags 20:00h
Dienstags 19:30h
Kosten: Die Kurse laufen rein auf Spendenbasis

Anmeldung:
Thomas Kraus
Holsteinstraße 3
51065 Köln

0172/20 25 605
integraltaichi@gmx.de