1.000 Euro für das Veedels-Engagement

Für seine Veedels-Arbeit und den Einsatz für die Menschen in Köln-Mülheim ist der Verein Et Kapellche e.V. am Mittwoch, 3. Februar, mit einer Geldspende belohnt worden. Elke Zündorf, Direktorin der Mülheimer Geschäftsstelle der Sparkasse KölnBonn, bedankte sich für das Engagement, insbesondere die „Suppenküche” für Obdachlose, mit einem Scheck über 1.000 Euro, den Vorsitzender Dirk Weingarten (Bild Mitte) und Kassenwartin Claudia Sledz (Bild links) freudig in Empfang nahmen. „Ich finde es toll, dass die Sparkasse Projekte vor der Haustür fördert”, so Weingarten. „Für uns ist die großzügige Spende eine große Anerkennung und Ansporn zugleich.”

Der Verein Et Kapellche e.V. entstand aus einer Bürgerinitiative, die sich für den Erhalt einer ehemaligen Klosterkapelle als Begegnungsstätte inmitten eines neu erbauten GAG-Wohnquartiers an der Holsteinstraße in Köln-Mülheim eingesetzt hatte. Der 2015 gegründete Verein zählt heute mehr als 180 Mitglieder und bietet den Veedels-Bewohnern ein buntes Programm, das von Lesungen über Kinoabende bis hin zu Konzerten reicht. Die Corona-Pandemie bremst derzeit allerdings die Aktivitäten – bis auf wenigen Ausnahmen. Dazu gehört die „Suppenküche” für Obdachlose, die auch von Zoch Catering unterstützt wird und regelmäßig am Freitag stattfindet.